Senioren Geschichte1. Mannschaft2. MannschaftJunioren PhilosophieA-JugendA-Jugend IIB-JugendB-Jugend IIC-JugendD-JugendF-JugendAlte Herren

ETuS Haltern - Junioren

Fußballnachwuchs – Ziele

Der ETuS Haltern hat während seiner mehr als 75jährigen wechselreichen Geschichte als Eisenbahnerclub stets Wert auf die Nachwuchsförderung gelegt. Die Entwicklung der Fußballseniorenabteilung wurde fortwährend geprägt durch talentierte, im eigenen Verein ausgebildete Nachwuchsspieler, die den Sprung in den Seniorenkader der 1. Mannschaft geschafft haben.

Viele Nachwuchsspieler aus der Jugendabteilung des ETuS Haltern schafften im Junioren- und Seniorenalter den Sprung in höherklassige Ligen, und spielten bzw. spielen dort sehr erfolgreich!

In den letzten Jahren hat die Jugendabteilung dank verantwortungsvoller und qualitativer Arbeit seiner engagierten Trainer, Übungsleiter und Teambetreuer einen steten Aufschwung erfahren. Viele Erfolge, darunter Ligen-, Staffel-, Kreis- und Stadtmeisterschaften auf dem Feld und in der Halle konnten jüngst gefeiert werden.

So kicken heute von den Minikickern ab dem Alter von 5 Jahren bis zum U-19-Jahrgang Jugendmannschaften mit über 150 Kindern und Jugendlichen, Jungen und Mädchen auf den beiden Rasenplätzen der Sportanlage Conzeallee.

Beim ETuS Haltern gilt für alle Nachwuchsteams, Leistung ja, aber nicht um jeden Preis.
Unser Motto: Durch Spaß am Spiel kommt der Erfolg von ganz allein.

Die individuelle Förderung und Weiterentwicklung steht bei jedem Nachwuchsfußballer im Fordergrund.
Natürlich ist es für jeden Verein schön Pokale und Trophäen zu gewinnen, doch sollten dadurch niemals Talente in ihrer Entwicklung gebremst werden!

Trainingskonzeption der einzelnen Jahrgangsmannschaften:

Minikicker (G – Jugend):

  • Vermittlung von Spaß und Spiel am Fußballsport
  • Sportartübergreifende variantenreiche Bewegungsspiele (andere Ballspiele und Fangspiele)
  • Erlernen erster Fußballtechniken , ohne Automatisierung und Spezialisierung der Nachwuchskicker
  • Fußballspiele in Kleingruppen (4 gegen 4) – Ziel viele Ballkontakte und Erfolgserlebnisse

F und E - Jugend:

  • variantenreiches Training inklusive sportartübergreifender Bewegungsschule
  • Gewöhnung an regelmäßiges Fußballtraining
  • Erlernen der Individualtechniken in Grobform: Passen, Schießen, Ballannahme und Ballmitnahme , Dribbling, Finten
  • Fussballspiele in Kleingruppen (4 gegen 4) – Ziel viele Ballkontakte und Erfolgserlebnisse – dazu Spielsituationen (z.B. unter Gegnerdruck) lösen
  • Keine Spezialisierung eines Spielers auf nur eine Position

D und C – Jugend:

  • Erlernen und Verfeinerung der Individualtechniken (beidfüssig)
  • Vermittlung erster taktischer Grundlagen (Individual- und Gruppentaktik)
  • Anwenden von taktischen Grundlagen durch spielerisches Erlernen (Die Spieler sollen durch Spielformen Spielsituationen erkennen und Lösungen finden)
  • Erhöhung der Handlungsschnelligkeit und Spielgeschwindigkeit

B und A – Junioren:

  • Erlernen und Verfeinerung der Individualtechniken (beidfüssig)
  • Vermittlung erster taktischer Grundlagen (Individual- und Gruppentaktik)
  • Spielsituationen lösen und Alternativen erkennen können
  • Trainingsinhalte sind weiterhin auf persönliche Entwicklung zugeschnitten, doch gewinnt der Gruppenerfolg an Bedeutung
  • Vorbereitung auf den Seniorenfussball, durch größere Beachtung konditioneller Komponenten

In allen Jugendmannschaften gelten folgende Grundlagen:

  • Spaß und Freude am Fussball und an Bewegung haben
  • Kameradschaften und Freundschaften fördern
  • Selbständigkeit , Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen der Jugendspieler und Fairplay stärken

Neben der individuellen Förderung hat die Jugendabteilung des ETuS Haltern das Ziel, Jugendspieler in die Seniorenmannschaften heranzuführen und zu integrieren. Eigene Nachwuchsspieler bilden in den Seniorenmannschaften die Stammelf und stechen als Leistungsträger hervor!

Neben dem eigentlichen Fussballtraining bietet die Jugendabteilung noch weitere Leistungen und Aktivitäten an.

Beispiele:

  • jährlich stattfindene Ausflüge bzw. Fahrten zum Saisonabschluß
  • Zeltlager auf der Conzeallee
  • Gemeinsame Grillabende
  • Gemütliche Stunden im Lokschuppen
  • Besuch von Sportveranstaltungen, Kino, Zoo etc.
  • Zwei hervorragend präparierte Naturrasenplätze
  • Sporthalle statt Tennenplatz in der Winterzeit
  • Pokale und Urkunden
  • Sportkleidung (Trikotsätze u./o.ä.)

Damit wir auch in Zukunft den Kindern und Jugendlichen ein attraktives und interessantes Vereinsleben zu niedrigen Beiträgen ermöglichen können, benötigen wir dringend finanzielle Unterstützung. Alles lässt sich über Mitgliedsbeiträge nicht verwirklichen.

Spenden über den eigens dafür eingerichteten Förderverein sind schon ab 0,50€ pro Monat möglich.

Sportlerregel

Fußball ist ein Mannschaftssport. Achte deine Mitspieler und respektiere deine Gegner mit allen ihren Stärken und Schwächen.